Die Geschichte des Turngau Saarbrücken

 

Der Turngau Saarbrücken wurde am 14.Juni 1949, als Gruppe Turnen für die Vereine aus Saarbrücken Stadt und Land gegründet.

Als erster Gruppenleiter wurde Erich Wagner aus Völklingen bestellt. Einzelne Vereine des Turngaus haben Partnerschaften mit Vereinen aus Frankreich, Luxemburg, Belgien und Holland. In seinen Grenzen deckt sich der Turngau Saarbrücken mit denen des heutigen Regionalverbandes Saarbrücken. Der Regionalverband Saarbrücken wurde bei der Gebietsreform am 1.Januar 1974 gebildet als Nachfolger des Landkreises Saarbrücken, der von 1816 bis 1973 bestand.

In seinem Gebiet von 41 Quadratkilometern leben rund 325000 Menschen. Mit rund 792 Einwohnern pro qkm zählt der Regionalverband zu den meist besiedelten Räumen des Bundesgebietes.

Hervorgegangen ist der ehemalige Landkreis- und heutige Regionalverband Saarbrücken aus der Grafschaft Saarbrücken.

Er ist mit seinen Gemeinden und Städten das Herzstück des saarländischen Kohlereviers und der Sitz bedeutender Betriebe.

Beim kleinen Bundesturntag am 26.Februar 1950 im roten Saal des Johannishofes in Saarbrücken wurde beschlossen den Gruppen wieder die "Gaue" zu geben, die Gruppe Saarbrücken- und Land wurde der "Turngau Saarbrücken".

 

Der 1.Vorstand des Turngau Saarbrücken:

1. Vorsitzender   Karl Martin (Völklingen)

2. Vorsitzender   Karl Hermann (Ottenhausen)

Schriftführer        Ernst Quierin (Fischbach)

Kassierer             Erwin Klauck (Sulzbach)

Männerturnwart  Wilhelm Lotz (Bischmisheim)

Frauenturnwartin Käthe Keller (Riegelsberg)

Schülerturnwart   Karl Benz (Völklingen)

Jugendwart         Andreas Rehlinger (Saarbrücken)

Pressewart         Andreas Rehlinger (Saarbrücken)

1.Beisitzer           Josef Hoffstetter (Kleinblittersdorf)

2.Beisitzer           Karl Thowae (St. Arnual)

Wanderwart        Karl Molter (Saarbrücken 2)

 

Die ersten Turnvereine in unserem Gau wurden im Jahre 1847 und 1848 gegründet. Aus der Gründung eines Gesangvereins gingen die Vereine St. Johann und Saarbrücker Turnverein hervor.


Heutige Nachfolger sind der Turnerbund St. Johann von 1847 und der ATSV Saarbrücken von 1848. Abgeordnete dieser Vereine nahmen schon am 1. Deutschen Turntag in Hanau bei der Gründung des "Allgemeinen Deutschen Turnerbundes" teil.


Als nächste Vereine wurden in unserem Gau bis zum Jahre 1880 die Vereine

Turnverein Saarbrücken- Burbach 1876

Turnverein Saarbrücken- Malstatt 1876

Turnverein Brebach 1873

Turnverein Altenkessel 1879

Turnverein Fenne 1880

gegründet.


Bis zur Jahrhundertwende enstanden noch 32 weitere Turnvereine. Die starke Aufwärtsbewegung ab 1860 und die Gründung neuer Vereine machte eine weitere Aufteilung der Gaue notwendig.

Auf dem Turntag am 23. und 24. Februar 1861 in Oberstein wird der Mittelrheinische Bund gegründet und am 22. September 1862 wurde der "Westrischer Gau-Verband" zu Mettlach gegründet. Am 5. und 6. April 1874 findet die Gründung "Saar-Nahe-Gau" statt.

Am 7.September 1878 fand im Tivoli zu St.Johann eine Besprechung eines Saar- Mosel- Gaues statt.

Im Jahre 1880 wird dieser Gau ins Leben gerufen. Während im Jahre 1888 Vereine aus dem Saar-Mosel-Gau und dem Rhein-Mosel-Gau zum Saar-Blies-Gau. Der Saar-Blies-Gau ist der Vorgänger des jetzigen Turngau Saarbrücken. Er gehörte dem IX. Kreis der Deutschen Turnerschaft, dem "Mittelrhein Kreis" an.

Am 21.02.1897 besteht der Saarblies- Gau aus 43 Vereinen mit 3.751 Mitgliedern.

Bis zum 1.Weltkrieg fand eine starke Aufwärtsbewegung der Mitglieder statt, welche durch den Krieg zunächst unterbrochen wurde. Aber schon 1920 wurden wieder 39 Vereine mit 7.509 Mitgliedern gezählt. Zum 1.Januar 1931 hatter der Saar-Blies-Turngau 58 Vereine mit 17.445 Mitgliedern. Der 1.Gauvertreter von 1880 und des Saar-Blies-Turngaues von 1888-1897 war Christoph Sand aus Saarbrücken. Weitere Turner in der Gauvertretung waren z.B.

Dr. Neff, St.Johann

Herber, Völklingen

Karl Burk

Fritz Abel, TV Malstatt

Georg Stützer, MTV 1848

Adolf Schopp, MTV 1848

Karl Faller

Ludwig Minke, Dudweiler

und viele andere.

 

Seit dem 1.Turnfest 1861 in Saarbrücken wurden bis 1933 46 Gauturnfeste und nach der Gleichschaltung und Auflösung des DTB noch einige Kreisturnfeste durchgeführt.

Durch den 2.Weltkrieg kam das Turnen in vielen Städten und Orten fast zum Erliegen und wurde dann 1945 durch den Alliierten Kontrollrat verboten.

 

Nach der Wiederzulassung des Turnens und der Gründung des Turngau Saarbrücken, erfolgte wieder eine starke Aufwärtsbewegung des Turngaues. Waren es bei der Gründung erst 31 Turnvereine im Turngau Saarbrücken so sind es im Jahre 2014 ca. 110 Turnvereine mit ca. 28.000 Mitgliedern.

 

Gauvorsitzende des Turngau Saarbrücken:

von 1949 bis 1960 Karl Martin, TV Völklingen

von 1960 bis 1973 Alfred Dahm, TV Wehrden

von 1973 bis 1993 Werner Cartus, TV Völklingen

von 1993 bis 2011 Meinhild Hierling, TV Scheid

von 2011 bis heute Ingrid Keilbach, TBS Saarbrücken